DER
ELSTERRADWEG
x
ELSTERRADWEG
DER RAD- UND FERNWANDERWEG IM TAL DER
Weißen Elster
© Wolfgang Trommer

 
Hauptseite
 
 
 
Die Elsterquelle
Bad Elster
Bad Elster bis Pirk
Burg Stein
Pirk - Plauen
Vogtländische Schweiz
Steinicht
Unglück in der Rösch (Steinicht)
Elsterberg - Greiz
Greiz
Abstecher zur Göltzschtalbrücke
Greiz - Neumühle
Neumühle - Berga
Berga - Wünschendorf
Kloster Mildenfurth und Weida.
Wünschendorf-Gera-Bad Köstritz
BUGA 2007 und Wismut Ronneburg
Crossen - Zeitz
Floßgraben
Weinanbau an der Weissen Elster
von Zeitz durch die Elsteraue nach Groitzsch und Pegau
von Pegau entlang des Elsterkanales an die Stadtgrenze von Leipzig
durch Park- und Auenlandschaften der Großstadt Leipzig zum Auensee
Schkeuditz - Halle
Das Ziel: Die Mündung der Weißen Elster in die Saale
 
 
 
Wegbeschreibung
Resümee

Das Elstertal und die Vogtländische Schweiz

Beim Gasthof "Lochbauer" trennen sich die Wege der Wanderer und Radfahrer. Vom "Lochbauer" führt der Elsterradweg über die Höhen nach Röttis. Weiter soll der Elsterradweg dann über Steinsdorf und Cossengrün zum Elsterberger Ortsteil Gippe und weiter durch die Stadt Elsterberg in Richtung Greiz gehen. Dem Radfahrer erschließt sich somit die Landschaft von den Höhen mit schönen Blicken hinab in die Tallandschaft des Elstertales mit der imposanten Kulisse der Elstertalbrücke.

Schon Könige gerieten beim Anblick der einmaligen Landschaft ins schwärmen. So erinnert der Friedrich-August-Stein an den sächsischen Regenten (König Friedrich August II.), der mit dem Besitzer des Rittergutes in Röttis befreundet war.

Dem Wander bieten sich die wesentlich schöneren Varianten der einmaligen Landschaft, deren Schutz das Befahren der Wanderwege (Leider halten sich nicht alle Radfreunde an dieses Gebot.) auch mit dem Fahrrad nicht gestattet:

Vom "Lochbauern"  kann man:

  • über die den alten Schaf- und Hausbrücken nachempfundene Holzbrücke die Weiße Elster queren. Der Wanderweg führt hinauf auf die Höhen, wo man auf eine alte Handelsstraße trifft, die über den Eisenberg hinab in das einmalige, wildromantische Triebtal führt.
  • den Wanderweg entlang der Weißen Elster nehmen.
  • entlang der Weißen Elster bis zur Teufelskanzel wie vorher, dann führt der Weg durch das Romantische Nymphental hinauf zur Pfaffenmühle, nach Röttis und zum Friedrich August-Stein mit schönen Ausblicken auf die Vogtländische Schweiz und das Viadukt der Elstertalbrücke.

Ziel ist bei allen Varianten für den Wanderer die Elstertalbrücke und die Barthmühle mit Bahnstation.
Der Wanderweg wird nun durch den Steinicht verlaufen.
Rad- und Wanderweg kommen jedoch erst in Elsterberg wieder zusammen.

 

Der Lochbauernhof ist eine beliebte Gaststätte der Plauener. Lange schon steht der Dreiseithof an einem Brückenübergang am Ende des engen Elstertales.

Nicht nur die Gebäude des alten Rittergutes in Röttis faszinieren. Die Dörfer auf den Höhen über dem Elstertal bieten viel dörfliche Idylle.

LETZTE AKTUALISIERUNG:

17.07.2004

Homepage Familie Trommer Impressum Greiz im Kalenderblatt Vogtland