VIA  CLAUDIA AUGUSTA
DIE ALTE RÖMERSTRASSE

FERNPASS

© Wolfgang Trommer

HAUPTSEITE

Spurensuche in Bayern 1

Spurensuche in Bayern 2

Romant. Straße Donauwörth - Füssen

Lermoos - Biberwier

Fernpass 1.Teil       Fernpass 2.Teil

Imst

Landeck - Fließ

Römerbrücke u. -weg Tösens

Altfinstermünz Teil 1 Altfinstermünz Teil 2

Altfinstermünz Teil 3

Nauders Festung Nauders

Nauderer Höhenweg

Reschenpass Burgeis

Kastelbell

Rabland Verona

Venedig

INDEX
IMPRESSUM

 

FERNPASS  - TEIL 1

 

x
 

 Fernpass


Die heutige Bundesstraße über den Fernpaß wurde bereits im 19. Jahrhundert erbaut, und bietet allen Komfort moderner Straßenbautechnik.
Hinter dem Hotel auf der Paßhöhe verläuft die historische Straße vom Fernpaß hinab nach Fernstein. Die historische Vierzehn-Nothelfer-Kapelle stellt ein historisches Kleinod aus dem mittelalterlichen Reiseverkehr dar. Derartige Kapellen finden sich immer wieder entlang der alten Straße.

Es wird angenommen, daß bereits in römischen Zeiten auf dem Fernpass ein Tempel existierte, in dem der Reisende den Göttern für die Glückliche Reise über diesen Alpenpass danken konnte. Gefunden hat man jedoch bisher keine Spuren eines derartigen Tempels.

Am südlichen Ende des Fernpasses erreicht man Fernstein. Ein malerischer Flecken, der wegen seiner Romantik selbst den bayrischen König Ludwig II. fasziniert haben soll.
Die Burg Fernstein, die Klause Fernstein mit der kleinen Vierzehn-Nothelfer-Kapelle und dem Niederhaus und der malerische Fernsteinsee bilden ein einzigartiges Flair an der alten Paßstraße.

Hinauf zum Pass teilen sich die Trassen. Durch die Burg Fernstein führt eine Trasse hinauf zum Pass.

Eine weitere wohl ältere Trasse führt entlang des Fernsteinsee und überquert zweimal die heutige moderne Fahrstraße. Diese Trasse führt sehr steil hinauf zum Fernpass.

SEITENANFANG