VIA  CLAUDIA AUGUSTA
DIE ALTE RÖMERSTRASSE

ALTFINSTERMÜNZ (1)

© Wolfgang Trommer

HAUPTSEITE

Spurensuche in Bayern 1

Spurensuche in Bayern 2

Romant. Straße Donauwörth - Füssen

Lermoos - Biberwier

Fernpass 1.Teil       Fernpass 2.Teil

Imst

Landeck - Fließ

Römerbrücke u. -weg Tösens

Altfinstermünz Teil 1 Altfinstermünz Teil 2

Altfinstermünz Teil 3

Nauders Festung Nauders

Nauderer Höhenweg

Reschenpass Burgeis

Kastelbell

Rabland Verona

Venedig

INDEX
IMPRESSUM

 

ALTFINSTERMÜNZ (1)

 

x
Altfinstermünz

Wir begannen unsere Wanderung zu einer der schönsten Orte der Via-Claudia-Augusta von Nauders. Die alte Römerstraße führt am Ortsausgang linksseitig der
heutigen Straße steil bergab, wechselt aber noch vor der Spitzkehre der Fahrstraße auf deren rechte Seite. Vor uns die steil aufragenden Felswände beidseitig der engen Klamm. Weiter steil bergab geht es durch das Tal des Stillebaches zur Festung Nauders.
Rechts neben der Festung führt ein Abgang hinab zur alten Kaiserstraße. Doch der war leider wegen Unpassierbarkeit gesperrt. So mußten wir notgedrungen den Tunnel mit tosendem Verkehrslärm und mit wenig sicherer Begehbarkeit für Fußgänger benutzen. Man kann an einer Verbauung zur alten Paßstraße wechseln. Doch auch hier Warnschilder, deren Notwendigkeit durch Spuren intensiven Steinschlages untermauert werden. Wir riskierten es dennoch - den Rucksack auf dem Kopf - ein kurzes Stück der Straße zu gehen, möchten es aber ausdrücklich nicht weiterempfehlen!
Über einen Pfad erreichten wir dann wieder die Via Claudia Augusta, die sich etwa 100 Meter tiefer an den Steilhang schmiegt. Tief unten der junge Inn und hoch oben die Felswände, deren Porösität das ganze Unterfangen nicht gerade zu einer gemütlichen Wanderung machen. 

Wir hatten Glück und einen Tag, der die Steinschlaggefahr vom Wetter her minimierte. Froh waren wir dennoch, als wir endlich die Absperrung an der unteren Seite des Weges passiert hatten. Nun waren wir sicher, und konnten in aller Ruhe die Schönheit der alten Straße genießen, die in urwüchsiger Natur eingebettet in einmaliger Schönheit talwärts führt.


 

Die Festung Nauders ist eine in den Felsen hinein gebaute Festungsanlage. Es ist die einzige original erhaltene Festung der K.u.K. Monarchie aus dem 19. Jahrhundert. Durch eine Sperrmauer konnte der Weg zum Reschenpaß verteidigt und kontrolliert werden.

Leider ist die Feste Nauders in der Nebensaison nur am Mittwoch und in der Hauptsaison auch Sonntags zwischen 15.oo und 17.oo Uhr zu besichtigen. Im Winter ist die Besichtigung nicht möglich.

Sie beherbergt neben militärischen Ausstellungsgegenständen auch eine Ausstellung über den Verkehr über den Reschen.

WEITER ZUM:         TEIL 2   ALTFINSTERMÜNZ             TEIL 3   ALTFINSTERMÜNZ
xSEITENANFANG