Auf dem Anton-Günther-Weg

Rittersgrün - Halbe Meile - Johanngeorgenstadt
| Die Vertreibung - Fakten gegen das Vergessen |

.
..
. .
© Wolfgang Trommer ZUR HAUPTSEITE GÜNTHERWEG                        ZUR HAUPTSEITE HALBEMEILE                     TSCHECHISCH
.
x

Preklad (Übersetzung):
Befehl des Militärkommantanten

Die Einwohner deutscher Volkszugehörigkeit der Stadtgemeinden Böhmisch-Leipa, Alt-leipa und Niemes, ohne Unterschied des Alters und des Geschlechtes, verlassen am 15. Juni 1945 um 5 Uhr früh ihre Wohnungen und marschieren durch Kreuz- und Brauhausgasse auf den Sammelplatz beim Brauhaus in Ceske Lipe.

In Nimes versammeln sie sich im Raum Kreuzung 200 Meter westlich der Eisenbahnbrücke (Straße Richtung Reichsstadt). Diese Anordnung betrifft nicht die nachstehend aufgeführten Personen und die Familien derselben:

      I.     1.   Ärzte, Tierärzte, Apotheker, Pflegepersonal und Feuerwehr.

              2.  Gewerbetreibende und Angestellte der im Gang befindlichen
                   Versorgungsunternehmungen.

              3.  Schmiede, Schlosser, Kraftfahrzeug-Reparaturwerkstätten,
                   Schneider und Schuhmacher, die ihr Gewerbe betreiben.

              4.  Angestellte der im Gange befindlichen Fabriken und Unternehmen.

                   Die unter 1 - 5  angeführten Personen haben sich mit einer
                   Bestätigung über ihre Beschäftigung auszuweisen. Falls sie sich
                   entfernen, werden sie zurückgeführt und entsprechend bestraft.

      II.          Die Ausweisung findet keine Anwendung auf Angehörige der
                   kommunistischen und sozialdemokratischen Partei, die sich mit
                   einer Legitimation  der Partei legitimieren und nachweisen können,
                   daß sie wegen ihrer Gesinnung und der bejaenden Einstellung
                   zur CSR verfolgt, das heißt inhaftiert oder ihres Postens enthoben
                   wurden.

                   Jeder Einzelperson, auf die sich die Ausweisung bezieht, ist es
                    gestattet, mitzunehmen: 
                    a)  Lebensmittel auf 7 Tage und
                    b)  die allernotwendigsten Sachen für ihren persönlichen Bedarf in
                         einer Menge, die sie selbst tragen kann;
                    c)  Personalbelege und alle Lebensmittelkarten samt der
                         Haushalts-Stammkarte.

Wertsachen: Gold, Silber und alle aus diesen Metallen hergestellten Gegenstände (Ringe, Broschen usw.) Gold- und Silbermünzen, Einlagebücher, Versicherungen, Bargeld mit Ausnahme von 100 RM pro Kopf sowie Fotoapparate  sind in ein Säckchen einzulegen oder in verschnürte Papierpäckchen einzupacken unter Beischließung eines genauen schriftlichen Verzeichnisses diese Wertsachen und unter Ausführung der genauen Anschrift des bisherigen Wohnortes, der Wohnung und der Hausnummer. Diese Wertsachen in Säckchen werden an der Versammlungsstelle abgegeben.

Ich mache darauf aufmerksam, daß jede Einzelperson einer strengen Leibesvisite unterzogen wird. Auch der Inhalt der Gepäckstücke wird genau überprüft werden. Es ist daher jede Verheimlichung der aufgeführten Gegenstände bei sich, sowohl in der Kleidung, als auch in den Schuhen und anderen Stellen, so z.B. im Handgepäck, zwecklos und wird bestraft werden.

Haustiere bleiben an Ort und Stelle, das Verzeichnis der Tiere ist unter Angabe der Hausnummer und der Straße gleichzeitig mit den Schlüsseln an der Versammlungsstelle abzugeben.

Unbewegliches Eigentum und Einrichtung, wie verschiedene Maschinen, landwirtschaftliche Maschinen und Geräte, ist an Ort und Stelle zu belassen, jede absichtliche Beschädigung dieses Eigentums oder der Einrichtung wird streng bestraft werden. Dergleichen wird die Übergabe der aufgeführten Gegenstände und Einrichtungen an andere Personen zwecks Aufbewahrung bestraft werden.
Schlüssel: Beim Abgang sind alle Haus- und Wohnzimmereingänge sowie die Eingänge der Hofgebäude bzw. der Werks- und Betriebsstätten zu verschließen, die Schlüssel von diesen Gebäuden sind mit einer Schnur zusammenzubinden und mit der genauen Anschrift der bisherigen Wohnstelle oder der Wohnung auf starkem Papier zu versehen, die an den Schlüsseln mittels Schnur zu befestigen sind. Vor dem Verlassen der Wohnzimmer und der Gebäude muß jede Eingangstür verschlossen und mit einem Streifen Papier so verdeckt sein, daß dieser beide Türflügel verbindet und das Schlüsselloch überdeckt. in Häusern, in denen einige Mieter weiter verbleiben, werden bloß alle Eingänge der verlassenen Wohnungen abgesperrt und die Türen mit Papierstreifen überklebt. Nach Übernahme der Schlüssel werden alle Gebäude sofort von Militär- und Gendamerieorganen durchsucht werden. Personen, welche unberechtigt und absichtlich die Gebäude nicht verlassen haben, haben strenge Strafen zu erwarten. Kranke, die jedoch des Transports in einem Beförderungsmittel fähige Personen, werden von Angehörigen ihres Haushalts zur Versammlungsstelle gebracht, von wo sie gemeinsam mit Transport durch das Rote Kreuz weiter befördert werden.

Böhmisch-Leipa, den 14. Juni 1945

Der Militärkommandant: pplk. Voves e.h.
 

Befehl des Tschechischen Militärortskommandanten von Böhmisch Leipa vom 14. Juni 1945.
Dieser Vertreibungsbefehl wurde vor der Potsdamer Konferenz und ohne alliierte Genehmigung erteilt (Sudetendeutsches Archiv).

Dieser Vertreibungsbefehl von Böhmisch-Leipa, mit Datum vom 14.Juni 1945 hatte in allen Städten und Dörfern die gleichlautende Bedeutung und Gültigkeit.
 

 

 
CESTA ANTONA GUENTHERA 

Rittersgrün - Halbe Meile - Johanngeorgenstadt
 | Vyhanec - fakty ne zapomenout  |

 

x

Rozkaz mistniho vojensého velitele.

Obyvatelé némecké národnosti mést Ceské Lipy, Staré Lipy a Mimoné bez rozdilu véku a polavy opusti dne 15. cervna 1945 v 5 hod. rano své pribytky a pochoduji ulici Krizovou, jednak Pivovarskou na shromazdišté u pivovaru v Ceske Lipé. V Mimoni se shromázdi v prostoru krizovatky 200 m zap zeleznicniho mostu (silnice smér Zákupy).

Toto narizeni se netýká téchto osob a jejich rodin:

I.     1.  Lekari, zverolekari, lékarnici, osetrovatelsky personal a hasici.
          2.  Zivnostnici a zamestnanci potravinarkého oboru v provozu.
          3.  Kovary, zamecnici, spravkarny vozidel, krejcy a obuvnici, kteri provozuji sve
               zamnestnáni.
          4.  Zamestnanci tovaren a potniku v provozu.
          5.  Zamestnanci zelecnik, posty a dobravnich podniku.

          Osoby uvedené pod cis.  1 - 5 se prokazi potvrzenim o svém zamestnani. Vzdali-II se,
           budou privedeny zpéd a patricne potrestany.

II.      Vypovedéni se nevztahuje na prislusniky kommunistiké a socialné-demokraticke strany,
          ktery se prokazi legitimaci teteo strany, a kteri prokazi, ze pro své smysleni a kladny
          pomér k CSR byli persekvovani, t. j. zavreni nebo zbaveni svého mista.

Kazdy jednotllivec, na néhoz se vypovedéni vstahuje, muze s sebou vziti:
        a)    potraviny na 7 dni a
           b)   nenutnéjsi véci potravinové listky s kmenovým listem pro domacnost.
           c)   osobni doklady a vsechny potravinové listky s kmenovym listem pro domácnost.

Cenne véci:   Zlato stribro a z nich zhotovené prezmety (prsteny, broze atd.), ziata a strbrn émince, vkladny, knizky, polistky a penize s vijimkou ponechany 100 RM na osóbu, fotografické pristroje, musi kazdý viozity do sacku, nebo zaballti do papiru prevazaného motouzem s potrobnym pisemnym seznamem téchto cennosti a s uvedenim presna adresy, dosavadnihobytilaté, bytu a domovniho cisla, tyto cenné vécy v saccich odevszda na misté shromazdisté.
Upozornuli ze kazdy jednotivilec bude podroben prisne osobni prohlidce. Taktez obsah jeho osobnich zavazadelbuda podrobné prekontrolavan.
Proto zatajovany vymenovaných predmétú. jak u sebe, pod šatstvem, v obuvl a jinde, tak l v prirucnich zavazadlech, je bezucelne a bude trestano.
Domáci zwirectvo ponechte na misté a seznam zvirat s udánim cisla Domu a uliceodevzdejte zároven s klici na shromazdiste nemovity majetek a zarizeni jako rúzné stroje, hospodárské stroje a nárady, musi býtl ponéchany na misté. Jakékoliv dmysiné poškozeny tohoto majetku nebo zariseni bude prisné trestáno- Rovnéz bude tréstano prédáváni  jmenovanych predmétú a zarizeni do úschovy osobámjinzym.

Klice:   Pri odchodu budtez všechny vchody do domu, a mistnosti a budov budiz všechny jelich vchodové dvere po uzamceny prelepeny páskem papieru pres klicovy otvor tak, aby pásekpresahoval obé dverni kridla. V domech v kterých nékteri najemnici zústanou nadále bydlety, uzamknéte jen všechny vchody do opušténého bytu a dvere prelepte páskem papiru.
Po prevzeli klica budem ihmed vsechnyprohlédany vejenskymi a cetnickymi organy. osoby, ktereneoprávnéné a amysiné budovy neopustily, budou prisné potrestány.Osoby nemecné, avšak transportu vozidly schopné, dopravi prislušnici jejich domácnosti na shromazdisté, odkud budou spolecne s transportem odvezeny Cerveným krizem.

Ceska Lipa, dne 14. cervna 1945

Mistni vojensky velitel;

pplk. VOVES v.r.


    ZURUECK ZUM  SEITENANFANG