DER
ELSTERRADWEG
x
ELSTERRADWEG
DER RAD- UND FERNWANDERWEG IM TAL DER
Weißen Elster
© Wolfgang Trommer

 
Hauptseite
 
 
 
Die Elsterquelle
Bad Elster
Bad Elster bis Pirk
Burg Stein
Pirk - Plauen
Vogtländische Schweiz
Steinicht
Unglück in der Rösch (Steinicht)
Elsterberg - Greiz
Greiz
Abstecher zur Göltzschtalbrücke
Greiz - Neumühle
Neumühle - Berga
Berga - Wünschendorf
Kloster Mildenfurth und Weida.
Wünschendorf-Gera-Bad Köstritz
BUGA 2007 und Wismut Ronneburg
Crossen - Zeitz
Floßgraben
Weinanbau an der Weissen Elster
von Zeitz durch die Elsteraue nach Groitzsch und Pegau
von Pegau entlang des Elsterkanales an die Stadtgrenze von Leipzig
durch Park- und Auenlandschaften der Großstadt Leipzig zum Auensee
Schkeuditz - Halle
Das Ziel: 
Die Mündung der 
Weißen Elster in die Saale
 
 
 
Wegbeschreibung
Resümee
 

Die Elsteraue um Leipzig

Mitten in der Großstadt ländliche Idylle an der Luppe, die gemeinsam mit der Weißen Elster in einem ausgeklügelten Kanalsystem das Stadtgebiet Leipzigs durchquert. Am anderen Ufer der Luppe die Burgaue, eine einzigartige Erholungslandschaft.
 

 

Wie sich diese einmalige Landschaft entwickelt, wenn Leipzig die Olympischen Spiele ausgerichtet hätte, war abzuwarten. Es wäre für immer schön, wenn diese einzigartige "grüne Lunge" der Großstadt in Zukunft und auch ohne Olympia erhalten bleibt. Die alte Handelsstadt Leipzig bietet viel Sehenswertes, daß sich zu entdecken lohnt. Das zu beschreiben soll anderen Homepages vorbehalten bleiben.

Unsere Tagesetappe führte uns von Knauthain an der Luppe entlang bis zum Auensee. Diese Strecke ist für den "Normalverbraucher" ausreichend und läßt Zeit für Entdeckungen und den Genuß der Landschaft.

Eine weitere Etappe führte uns vom Auensee bis ins kleine Dörfchen Weßmar mit seiner schmucken wenn auch restaurierungsbedürftigen Barockkirche.
Die Hinfahrt absolvierten wir entlang der Luppe, die dann fast unmerklich in die Weiße Elster einmündet. bis Weßmar unterquert man die Autobahn A 9, wechselt bei Oberthau auf der Brücke das Flußufer um auf der Landstraße Weßmar zu erreichen. Die Weiße Elster ist in diesem Bereich und weiter bis Ammendorf in ein weitläufiges Dammkorsett gezwängt. Die Ortschaften reihen sich entlang der Landstraße vom Hochwasser geschützt auf der Anhöhe.

Die Rückfahrt machten wir auf der Landstraße über Schkeuditz. Auf dieser Strecke ist mit stärkerem Autoverkehr zu rechnen, aber man überquert die Weiße Elster und kann die Schönheit des Flusses und seine Naturbelassenheit bewundern.

In diesem Bereich ist leider noch keine Beschilderung des Elsterradweges vorhanden.
 

LETZTE AKTUALISIERUNG:

17.04.2008

Homepage Familie Trommer Impressum Greiz im Kalenderblatt Vogtland