DIE ALTE HOHE STRASSE

 

 

 

 Hauptseite Alte Hohe Straße

Topografie von Altstraßen

Lichtenhain bis Waldhaus

Tomasov (Thomasdorf) - Tanzplan

Der Tanzplan (Tanecnice)

ZURÜCK ZUR HAUPTSEITE WANDERN IN SACHSEN 

 

© Wolfgang Trommer

letzte Änderung: 04.07.2008

 

... die Alte Hohe Straße erreicht vom Böhmischen Nixdorf  (Mikulásovice) kommend bei Thomàsov die Grenze zu Deutschland. Am Gasthaus Waldhaus zwischen Saupsdorf und Sebnitz endet der dichte Wald und die Straße verläuft über die Höhen zwischen Sebnitz- und Kirnitzschtal mit herrlichen Ausblicken auf die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz nach Lichtenhain, Mittelndorf, Altendorf und hinunter nach Bad Schandau, wo vermutlich bei Wendischfähre die Elbe mittels Furth überquert werden konnte. Einst war sie eine wichtige Handelsstraße, die Sachsen mit Nordböhmen verband. Aber auch eine Verbindung nach Bautzen war vorhanden, denn in Schluckenau (Shluknov) mündete die Alte Hohe Straße in die Salzstrasse, die von Bautzen her kommt und nach Prag führte. Ebenso mündet in Schluckenau die Sächsische Salzstraße von Neustadt her kommend.

Das Teilstück der Alten Hohen Straße zwischen der Böhmischen Grenze und Lichtenhain ist unter Schutz gestellt. So ist uns dieser alte Handelsweg, der seit uralten Zeiten dem Handel und Verkehr diente in seiner einzigartigen Ursprünglichkeit erhalten geblieben. Leider zerstören die überdimensionalen land- und forstwirtschaftlichen Geräte diese alte Straße zur Zeit immer mehr.

Viel ist auf dieser Straße geschehen. In Kriegszeiten wurde die Straße zur Heerstraße. Soldaten überfielen die Dörfer an der Hohen Straße und zwangen die Menschen zur Flucht in die unwegsamen Felsregionen der Sächsischen Schweiz. Nicht umsonst gibt es in der Region so viele "Schwedenlöcher", "Bauernlöcher" und "Kuhställe", die Zufluchtsorte der Menschen in  Kriegs- und Notzeiten bezeichnen.

WANDERVORSCHLAG 1:

Vom Gasthaus Waldhaus über die Alte Hohe Straße nach Lichtenhain von hier hinab ins Kirnitzschtal zum Lichtenhainer Wasserfall, Mit der Kirnitzschtalbahn oder auf den Flößersteig zum Waldhaus, durch die Dorfbachklamm hinauf nach Altendorf  (Heiterer Blick mit herrlicher Fernsicht auf die Steine) und zurück auf der Alten Hohen Straße  nach Mittelndorf, Lichtenhain und zum Gasthaus Waldhaus.

 

WANDERVORSCHLAG 2:

Von Lichtenhain auf der Hohen Straße zum Gasthaus Waldhaus, über die Staatsgrenze nach Thomasov, auf den Tanzplan, nach Sebnitz und über die Hochbuschgruppe nach Lichtenhain.

Auf geht's !